Freni e frizioni – Bar, Rom

In einer ehemaligen Autowerkstatt (daher der Name Bremsen und Kupplungen) in Trastevere, gleich um die Ecke der Ponte Sisto, befindet sich diese Bar. In dieser gibt es ein paar Sitzplätze an der Theke, dazu Tische aus alten Fässern und draussen auch normale Sitze. Bestellen kann man dabei entweder am Tisch bei der Bedienung, oder man zahlt erst einmal an der Kasse zahlen und gibt dann den Bon ab, um damit sein Getränk zu erhalten.

The Court Rome – Bar, Rom

Einen besseren Ausblick als aus dieser Bar geht fast nicht. Sitzt man hier und lässt es sich gut gehen, blickt man direkt auf das Colosseum. Dabei geht der Blick nicht durch Fenster, denn The Court ist auf einer Außenterrasse des Palazzo Manfredi untergebracht, zu dem dazu auch noch ein Sternerestaurant gehört. Damit ist die Erwartungshaltung gesetzt – und die wird auch erfüllt.

Irma Vep – Serie

Eine Serie, die auf einem Film beruht, in dem es darum geht, eine alte Stummfilmserie (die tatsächlich existiert) nachzudrehen. In dieser wiederum geht es um eine Verbrecherbande, die sich „Vampire“ nennt und Paris unsicher macht. Und eine der Personen, die hier mitmacht ist Irma Vep, ein Anagramm von „Vampire“. Mit den Horrorfilmversionen von Vampiren hat das also nichts zu tun.

Frikadellen mit Pastinaken-Kartoffel Salat – Rezept

Bei dem Salat war ich erst etwas vorsichtig, denn ich hatte vor diesem Rezept tatsächlich noch nie mit Pastinaken gearbeitet. Seit ich das vor einem Jahr gefunden habe, gab es das Gericht aber bereits mehrfach, da es gerade der Salat ist, der etwas her macht. Vom Prinzip ist der gar nicht so weit vom schwäbischen Kartoffelsalat entfernt, nur dass das hier schneller geht.

Dirk Wäscher – Website und Blog